53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW - Genossenschaft der Werkstätten f�inderte Menschen Hessen und Thüringen eG

Frankfurter Straߥ 227b
34134 Kassel

Telefon: 0561 | 47 59 66 - 53
Telefax: 0561 | 47 59 66 - 75

URI: http://www.53grad-nord.com

 
 

Schriftgröße:

KLARER KURS 2/2017

In der Ausgabe KLARER KURS 2/2017 befassen wir uns - im weitesten Sinne - mit Außenarbeit: Wie man zum Beispiel Ausbildung und Außenarbeitsplätze zusammenbringen kann, das zeigt Integra MENSCH, die virtuelle Werkstatt der Lebenshilfe Bamberg. Sie entwickelte mit der IHK Oberfranken eine Qualifizierung, die Theorieanteile und praktische Ausbildung auf Außenarbeitsplätzen kombiniert. Inzwischen sind schon vier verschiedene Ausbildungslehrgänge am Start, drei weitere in Vorbereitung, das ambitionierte Ziel: 25 sollen es werden. Integra-Chef Kuno Eichner: „Warum sollen nicht auch Menschen mit Handicap eine klassische Berufsausbildung bekommen, in dem Rahmen, der für sie machbar ist?“

Das Thema Außenarbeit haben wir uns auch in seiner ursprünglichen Form angeschaut, bei einer grünen Werkstatt, die klein, flexibel und außerordentlich kooperativ daherkommt und sich ums Zwei-Milieu-Prinzip so gar nicht schert: 24 Mitarbeiter, 16 Wohnplätze, ökologische Landwirtschaft: Der Hof e.V. in Isenbüttel liegt am Rand der Südheide, ist mittendrin im Leben, regional gut vernetzt und bietet seinen Beschäftigten vielseitige Arbeit, weitgehende Selbstständigkeit und eine hohe Lebensqualität.

Und noch einmal Außenarbeit der besonderen Art: Fußballspielen als Job! Fünf Tage die Woche Training im Leistungszentrum, für Michael Buckesfeld und seine Kollegen ist dieser Traum wahr geworden - auf einem Außenarbeitsplatz der Gemeinnützigen Werkstätten Köln.

Und außerdem sind wir bei Das Breite Hotel in Basel zu Gast, besuchen Weserwork gGmbH in Bremen, ein junges Unternehmen, das Büroplätze vermietet, organisiert durch Menschen mit Behinderung. Wir gehen der Idee der Repaircafés bei der Stiftung Pfennigparade in München nach und besuchen mit dem KlabauterTheater einen Schulworkshop. Und das ist, wie immer, längst noch nicht alles. Sollten Sie nicht verpassen: Das neue Magazin kommt Ende Mai!

 

 Hier kommen Sie zur aktuellen Ausgabe!

 

 

Und wenn Ihr KLARER KURS mal wieder ...

... im Haus unterwegs ist ... bestellen Sie doch einfach das Online-Abonnement!

Als Einrichtung können Sie unsere Online-Ausgabe für 200 Euro abonnieren und sie auf all Ihren Rechnern verbreiten (bitte wirklich nur intern). Voraussetzung ist das Abonnement der Print-Ausgabe mit mindestens einem Exemplar unter derselben Rechnungsadresse. Wenn Sie in Ihrer Einrichtung beispielsweise über 100 PC-Plätze verfügen, kostet Sie eine Ausgabe im Online-Abonnement nur noch 50 Cent!

Hier kommen Sie zum Online-Abonnement!

Wenn Sie doch lieber die Printausgabe in den Händen halten, können Sie das Magazin hier abonnieren! 

 

 

Veranstaltungstipp:

Wie können Werkstätten ihre Marktposition sichern?

Reha-Marketing, Beratungsangebote, regionale Vernetzung und Leuchtturmprojekte als Wettbewerbsfaktoren für WfbM

Die sich abzeichnende Wettbewerbssituation durch neue Anbieter in der Werkstattlandschaft stellt Werkstätten vor eine für sie ungewöhnliche Herausforderung. Sie müssen für ihre Angebote werben und Beschäftigte von ihrer besonderen Qualität überzeugen. Zwei Wege versprechen dabei besondere Erfolge, indem sie den Bekanntheitsgrad und die Attraktivität der Werkstatt für mögliche Nutzer stärken und damit die Chance erhöhen, die eigene Marktposition langfristig zu erhalten und zu sichern:

  • Ein gezieltes Reha-Marketing und ein eigenes Beratungsangebot, das individuell über Wege, Möglichkeiten und Karrierechancen beruflicher Teilhabe in der WfbM informiert,
  • Eine gute regionale Vernetzung mit den Akteuren aus Politik und Verwaltung, aus der Wirtschaft, dem Sozialbereich und den lokalen Medien sowie der gezielte Aufbau von Leuchtturmprojekten, die einen Regionalbezug herstellen, den Bekanntheitsgrad der Werkstatt erhöhen und attraktive Arbeitsplätze bieten.

Termin: 26. und 27. Juni 2017

Ort: Kassel

Mehr dazu finden Sie hier!

 

 

Neu im Medienvertrieb

Heinz Becker

... inklusive Arbeit!

Das Recht auf Teilhabe an der Arbeitswelt auch für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

Trotz aller Diskussion über Inklusion werden noch immer Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf aus vielen gesellschaftlichen Bereichen ausgeschlossen, auch aus der Werkstatt für behinderte Menschen. Dass es auch anders geht, zeigt Heinz Becker fachlich begründet und an vielen Beispielen.

Mehr Informationen gibt es hier.

Zum Gesamtangebot des Verlags kommen Sie hier.

 

 

Newsletter & Co.

Unter Newsletter & Co. finden Sie unser Newsletterarchiv und eine unsere Service:Links.

HIER geht es direkt zu den Informationen.

            
Letzte Aktualisierung der Webseite am 26.05.2017