53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW - Genossenschaft der Werkstätten f�inderte Menschen Hessen und Thüringen eG

Frankfurter Straߥ 227b
34134 Kassel

Telefon: 0561 | 47 59 66 - 53
Telefax: 0561 | 47 59 66 - 75

URI: https://www.53grad-nord.com

 
 

Schriftgröße:

20. Oktober 2021 - 26. Januar 2022

Die Werkstatt weiterentwickeln: Online-Prozessbegleitung zur Neukonzeption der Beruflichen Bildung in Werkstätten

Sind Sie unzufrieden mit Ihrem BBB-Konzept und überlegen schon länger, wie Sie es verbessern können? Mit unserer Online-Begleitung unterstützen wir Sie bei Ihrem Neustart. Die Fragestellungen können unterschiedlich sein: Wie können wir unser Angebot besser mit den Anforderungen der betrieblichen Praxis verknüpfen? Wie können wir mehr Abschlüsse und Teilabschlüsse ermöglichen? Wie finden wir das richtige Verhältnis von zentralen und dezentralen Bildungsanteilen oder wie können wir mehr Praktika in Betrieben ermöglichen? Wir laden Sie ein zu einem gemeinsamen Entwicklungsprozess, in dem Sie für Ihre Fragestellung oder Herausforderung eine passende Lösung finden.

Konzeptionelle Veränderungen und ihr Transfer in die Praxis sind im BBB-Alltag schwer zu realisieren, insbesondere, wenn unterschiedliche Akteure eingebunden sein sollen. Eine zeitlich und inhaltlich strukturierende Methodik kann den entscheidenden Impuls bieten. Mit der Organisationsentwicklerin Eva Kleinferchner konnte 53° NORD dafür eine kompetente Prozessbegleiterin gewinnen. Sie hat mehr als 15 Jahre lang in verantwortlicher Position die berufliche Bildung von Menschen mit Behinderung gestaltet und verfügt über vielfältige Erfahrung in der Begleitung von Entwicklungs- und Veränderungsprojekten. Sie nutzt die Methode des Design Thinking und hat sie weiterentwickelt. Auch wenn der Name technisch klingen mag, Design Thinking ist ein sehr lebendiger Entwicklungsansatz, der die beteiligten Teams aktiviert und ihre Kreativität herausfordert. Mit einer stringenten Struktur wird so ein Team in kurzer Zeit zu neuen Ideen und praxistauglichen Problemlösungen geführt und dabei stehen die TeilnehmerInnen des BBB im Mittelpunkt des gesamten Prozesses.

Lösungen mit Design Thinking Prozess zu entwickeln bedeutet für alle Beteiligten, sich auf Eigenarbeit und eine neue Herangehensweise einzulassen. Die Prozessbegleiterin gibt keine fertigen Lösungen vor. Sie stellt den Rahmen und die Werkzeuge für die Entwicklung zur Verfügung, hilft die richtigen Fragen zu stellen und leitet durch einen zielgerichteten Prozess, der zu konkreten praxistauglichen Ergebnissen führt. In den Online-Workshops werden die einzelnen Phasen des Prozesses erarbeitet und konkrete Arbeitsschritte für die einzelnen Teams vorbereitet. Denn eine wichtige Arbeit liegt zwischen den Workshops, in der die Teams an ihren ganz individuellen Fragestellungen und Lösungsansätzen arbeiten. Zudem wird innerhalb der Workshops der Austausch unter den Teams der verschiedenen Einrichtungen gefördert. Die Teams aller beteiligten WfbM reflektieren gemeinsam ihre Prozesse, geben sich Feedback und bereichern sich gegenseitig bei der Entwicklung ihrer Ideen.

Das Veranstaltungspaket beinhaltet sieben Workshops im Online-Format, an denen jeweils maximal drei Werkstätten mit Teams von 3 bis 5 Personen beteiligt sind. Zusätzlich sind in den Kosten für jede beteiligte Werkstatt ein zweistündiger StartUp-Workshop sowie acht weitere Stunden individuelles Online-Coaching enthalten.

Am Ende haben Sie ein partizipativ erarbeitetes und auf die Bedürfnisse Ihrer NutzerInnen zugeschnittenes Modell, mit dem Sie künftig Ihre BBB-Prozesse und Angebote gestalten können. Eine Übersicht über den gesamten Verlauf finden Sie in dieser Grafik.

Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 08. Oktober 2021.

Referentin

Eva Kleinferchner, blueLAB, Graz

Ort

Online | ZOOM

Termine

Termin 1: 20. Oktober 2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 2: 27. Oktober 2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 3: 17. November 2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 4: 01. Dezember 2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 5: 15. Dezember 2021 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 6: 12. Januar 2022 | 09:00 - 13:00 Uhr

Termin 7: 26. Januar 2022 | 09:00 - 13:00 Uhr

Preis

5.900,00 Euro pro Werkstatt (nach § 4 Nr. 22 Buchst. a UstG umsatzsteuerbefreit)

Anmeldung

Maximal 3 Werkstätten können teilnehmen, Anmeldeschluss ist der 08. Oktober 2021.

            
Letzte Aktualisierung der Webseite am 24.09.2021