53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW - Genossenschaft der Werkstätten f�inderte Menschen Hessen und Thüringen eG

Frankfurter Straߥ 227b
34134 Kassel

Telefon: 0561 | 47 59 66 - 53
Telefax: 0561 | 47 59 66 - 75

URI: https://www.53grad-nord.com

 
 

Schriftgröße:

24. - 26. Oktober 2018

Jobcoach-Tools 2: Nischen finden - Nischen schaffen: Networking für externe Arbeitsplätze

Ein Jobcoach oder Integrationsberater erlebt immer wieder die Gratwanderung zwischen der Struktur des Vermittlungsprozesses und Kundenwunsch. Eine Struktur ist notwendig, damit der Klient erlebt, "Ich komme voran." Sie birgt auch die Gefahr, als Fremdbestimmung erlebt zu werden. Die Methode muss deshalb flexibel bleiben, damit der Klient das Gefühl hat, "Ich mache das hier auf meine Art." 

Eine solche flexible Struktur bietet das Instrument des Life/Work-Planning. Seit mehr als 25 Jahren wird hilft es Jobsuchenden in ganz Deutschland, eine für sie geeignete Tätigkeit zu finden. Sein zentrales Element sind die strukturierten Networking-Tage, Klienten nennen sie auch die "Ausgeh-Tage". Sie haben die Aufgabe, sechs Betriebe zu "erstürmen" und das an einem einzigen Tag. Wie lässt sich ein solcher Tag planen? Diese Fortbildung vermittelt eine verlässliche Struktur für die selbstbestimmte Arbeitssuche. Der Klient bestimmt sowohl die Richtung des Suchens, wie auch die Tiefe und die Intensität.

Das Pragmatische an diesem Verfahren besteht da drin, dass jeder Klient es nach seiner Art anwenden kann: Einfach oder anspruchsvoll, mit Coach oder ohne.

Das Systemische in diesem Verfahren ergibt sich aus der Struktur. Jede Phase des Suchens hat ihre Bedeutung und ihre Grenzen. Jede Teilphase unterstützt somit jede andere.

Das Authentische an der Methode hat damit zu tun, dass nicht der geringste Versuch unternommen wird, den Klienten "schön" zu reden. Gesucht wird der Arbeitgeber, für den dieser Klient richtig ist, so wie er ist.

Der Networking- oder "Ausgeh"-Tag hilft Ihren Klienten sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen:

  • "Wie kann ich mich selbst vergewissern, ob ich eine bestimmte Art von Arbeit wirklich machen will (oder machen kann)?"
  • "Wie kann ich mich darüber informieren, wie es wirklich ist, in einem bestimmten Betrieb zu arbeiten?"
  • "Wie kann ich Betriebe miteinander vergleichen (auf einer praktischen Art, die für mich relevant ist)?"

Struktur der Fortbildung:

1. Tag

  • Networking per Ausgeh-Tag:
  • Theorie & Funktion
  • ­Vorbereitung des Tages
  • ­Logistik
  • ­Einleitung des I-Gesprächs
  • ­Struktur des I-Gesprächs
  • ­Die Zeitplanung

2. Tag

  • Ausgeh-Tag durchführen

3. Tag

  • Ausgeh-Tag: die Auswertung
  • Instrumente der Dokumentation
  • Die Kärtchen
  • Umgang mit Fallen
  • Übertragbarkeit auf Beratungsalltag

Achtung: eine Teilnahme an dieser Fortbildung erfordert 20 Minuten Vorbereitungszeit vor dem ersten Tag, und nochmal 20 Minuten vor dem zweiten Tag.

Einen Artikel von John Webb zum Thema "Networking" können Sie hier nachlesen.

Methoden

Vorstellung der Methoden, Gruppen- und Einzelarbeit, Praktische Erprobung

Zielgruppe

Jobcoachs und IntegrationsberaterInnen, Berufs/-wege/-beraterInnen

Referenten

John Webb, Trainer und Ausbilder für Life/Work Planning

Ort

GDW Genossenschaft der Werkstätten Mitte eG | Frankfurter Straße 227b | 34134 Kassel

Termin

24. Oktober 2018, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, 25. Oktober 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr, und 26. Oktober 2018, 09:00 bis 16:00 Uhr

Dieses Seminar ist der zweite Teil einer dreiteiligen Fortbildungsreihe.
Der erste Teil findet vom 12. bis 14. September 2018 ebenfalls in Kassel statt (hier gelangen Sie zu Teil 1), der dritte Teil vom 28. bis 30. November 2018 (hier gelangen Sie zu Teil 3).

Preis

440,00 Euro zzgl. MwSt.

Diese Preise beinhalten die Tagungsgebühr und Tagungsverpflegung, keine Hotelübernachtung. Diese buchen Sie bitte eigenständig.

Anmeldung


            
Letzte Aktualisierung der Webseite am 16.01.2019