Logo 53° NORD - Agentur und Verlag
53° NORD - Agentur und Verlag

Der Corona-Newsletter von 53° NORD

Die Themen dieses Newsletters
  1. Editorial
  2. COVID-19 und die Berufsförderungswerke
  3. Vor Ort: Die Situation im Saarland
  4. "Der Hof" in Isenbüttel: Normalität in der Krise
  5. Mein Arbeitsleben zu Corona-Zeiten: Thomas Müller, München
  6. Inklusionsfirmen: Fallen sie unters SodEG?
  7. Sachsen: Vier Millionen für Werkstattlöhne
  8. 53° NORD Online-Seminare
  9. Nützliche Links
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

COVID-19 und die Berufsförderungswerke

Logo Berufsförderungswerke

28 Berufsförderungswerke (BFW) gibt es in Deutschland. Ihr Auftrag:

Corona-Krise vor Ort: Die Situation der Werkstätten im Saarland

Foto Michael Schmaus

In unserer Ist-Stands-Erhebung zur Situation in den Bundesländern während der Corona-Pandemie sprachen wir diesmal mit Michael Schmaus, dem Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft WfbM Saarland.

"Der Hof" in Isenbüttel: Eine Insel der Normalität trotzt der Krise

Logo Der Hof

Eigentlich scheint die Kleineinrichtung im südniedersächsischen Isenbüttel aus der Zeit gefallen zu sein: Eine WfbM mit 25 Plätzen als landwirtschaftlicher Betrieb. Dazu noch Leben und Arbeiten unter einem Dach. Gilt es nicht als ausgemacht, dass es besser ist, Arbeiten und Leben voneinander getrennt zu halten?

Mein Arbeitsleben zu Corona-Zeiten - Die Vorteile des Homeoffice
Thomas Müller, Mitarbeiter der Medienschmiede der Stiftung Pfennigparade

Foto Thomas Müller

In der Rubrik "Mein Arbeitsleben zu Coronazeiten" wollen wir schauen, wie COVID-19 den Arbeitsalltag unterschiedlicher Berufsgruppen verändert.

In dieser Ausgabe berichtet Thomas Müller, Mitarbeiter der Medienschmiede der Stiftung Pfennigparade und Mitglied im Werkstattrat, über die Auswirkungen des Virus auf seine Tätigkeit.

Inklusionsfirmen: Fallen sie unter das SodEG?

Die Sächsische Staatsregierung stützt Werkstattlöhne mit vier Millionen Euro

Logo Freistaat Sachsen

Wie die Sächsische Staatskanzlei auf ihrer Internetseite bekanntgab, wird die Staatsregierung die Entgelte der Werkstattbeschäftigten, die während der Allgemeinverfügung nicht in den Werkstätten arbeiten dürfen, mit einem Betrag von bis zu vier Millionen Euro stützen.

Aktuelle 53° NORD Online-Seminare: Information, Beratung und Austausch

Logo 53° NORD Online-Seminare

Betretungsverbote in Werkstätten, Notgruppen, veränderte Aufgaben der Angestellten, Homeoffice, Kurzarbeit, Qualifizierung und Betreuung der BBB-Teilnehmer und Werkstattbeschäftigten in anderer Form – die Liste der Herausforderungen in Corona-Zeiten ist lang, denn die Situation ist für alle neu. Routine und Erfahrung helfen nur bedingt. In dieser Situation bietet 53° NORD Information, Beratung und die Möglichkeit zum kollegialen Austausch – zeitgemäß in Online-Form und abrufbar vom eigenen Rechner. Hier unsere aktuellen Angebote:

Nützliche Links in Corona-Zeiten