53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW - Genossenschaft der Werkstätten f�inderte Menschen Hessen und Thüringen eG

Frankfurter Straߥ 227b
34134 Kassel

Telefon: 0561 | 47 59 66 - 53
Telefax: 0561 | 47 59 66 - 75

URI: https://www.53grad-nord.com

 
 

Schriftgröße:

 

 

 

KLARER KURS 4/2019

In der Winter-Ausgabe unseres Magazins KLARER KURS erwarten Sie wieder anregende Berichte zum Thema Berufliche Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Gleich vorneweg unser Titelthema: Zuverdienst. Dem niedrigschwelligen Angebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen zwischen Tagesstätte und Werkstatt geht es an die Existenz: Mit Inkrafttreten der 3. Stufe des BTHG am 1.1.2020 entfällt die bisherige Rechtsgrundlage des Zuverdiensts ? und nun? Wir haben mit Praktikern gesprochen und berichten über den Stand der Dinge.

Werkstätten, die sich konsequent auf die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt ausrichten, sind noch selten. Eine von ihnen ist die Werkstatt des Caritas-Vereins Altenoythe, die mit stolzen Vermittlungszahlen dank Budget für Arbeit aufwartet und das Ranking der niedersächsischen Werkstätten anführt.

Wie kann man Augmented Reality, Datenbrillen und digitale Medien, in der Beruflichen Bildung und Teilhabe sinnvoll nutzen? Die TU Dortmund entwickelt mit Datenbrille, Smartphone und Tablet ein Ausbildungskonzept im Bereich Hauswirtschaft. Als Praktiker beteiligt: die Hannoverschen Werkstätten gGmbH, die Josefsheim Bigge gGmbH und die Lebenshilfe Erfurt SERVICE gGmbH.

In Dithmarschen ist eine Menge los: Zuerst hat die Stiftung Mensch Nord- und Ostseeküste mit ihren Schlafstrandkörben nächtens „aufgemischt“, jetzt prangt ein Kingsize-Strandkorbbett im neuen Lighthouse Hotel Büsum, dem jüngsten der Heimathafen®Hotels. Auch für das Drumherum, das Interieur einer Junior-Suite, zeichnen die Meldorfer verantwortlich. Basis ihrer Unternehmensstrategie: Kooperation und Co-Marketing. Das wollten wir genauer wissen.

Die Anderen Leistungsanbieter sind da: Wir haben das Diakonische Werk Rosenheim besucht und berichten von der Arbeit vor Ort. Außerdem sind wir in Bamberg: Kuno Eichner von integra Mensch hat mit den Bürgermeistern seines Landkreises auf Inklusion gewettet und ist mit fröhlichem Lachen gern Verlierer der Wette. Wie das geht, haben wir uns angesehen.

Theater so zugänglich wie möglich zu machen, versucht das Taking Flight Theatre aus Cardiff/Wales. Es setzt Gebärdensprache, Untertitel auf Monitoren in Leichter Sprache und Audiodeskriptionen als künstlerische Mittel ein. Wir haben mit der Truppe beim diesjährigen Theaterfestival Grenzenlos Kultur in Mainz gesprochen. Ab Seite 38.

Und natürlich ist das wie immer noch nicht alles. Also, verpassen Sie bloß nicht die neue Ausgabe sie erscheint am 29. November!

Hier kommen Sie zur aktuellen Ausgabe!

Und wenn Ihr KLARER KURS mal wieder ...

... im Haus unterwegs ist, bestellen Sie doch einfach das Online-Abonnement!

Als Einrichtung können Sie unsere Online-Ausgabe für 200 Euro abonnieren und sie auf all Ihren Rechnern verbreiten (bitte wirklich nur intern). Voraussetzung ist das Abonnement der Print-Ausgabe mit mindestens einem Exemplar unter derselben Rechnungsadresse. Wenn Sie in Ihrer Einrichtung beispielsweise über 100 PC-Plätze verfügen, kostet Sie eine Ausgabe im Online-Abonnement nur noch 50 Cent!

Hier kommen Sie zum Online-Abonnement!

Wenn Sie doch lieber die Printausgabe in den Händen halten, können Sie das Magazin hier abonnieren! 

 

 

In eigener Sache

53° NORD sucht ab Anfang 2020 eine/n Mitarbeiter*in als Chefredakteur*in für die Zeitschrift "KLARER KURS" sowie für die Veranstaltungsplanung 53° NORD (m/w/d).

Sind Sie interessiert? Dann erfahren Sie hier mehr!

 

 

caput

Das etwas andere Magazin

Ab sofort können Sie das überregionale Magazin caput bei uns abonnieren.

caput wird gemacht vom Redaktionskollektiv der Iserlohner Werkstätten, enthält Reportagen, Berichte und Interviews zu sozialen und Lifestyle-Themen und erscheint viermal im Jahr. Mehr? Gibt's hier!

Neu im Medienvertrieb

Mathias Rosemann

Inklusion ist machbar!

Das Erfahrungshandbuch aus der kommunalen Praxis

Das Buch knüpft an den kommunalen Index für Inklusion an („Inklusion vor Ort“), mit dem viele Kommunen gearbeitet haben. Zahlreiche Beispiele und Projekte aus über 30 Kommunen und Regionen zeigen, wie das Menschenrecht Inklusion umgesetzt werden kann - ein Fundus für Ideen und Anregungen für die eigenen Prozesse vor Ort, der zum Stöbern einlädt, inspiriert und ermutigt!

Mehr Informationen gibt es hier.

Zum Gesamtangebot des Verlags kommen Sie hier.

 

 

Newsletter & Co.

Unter Newsletter & Co. finden Sie unser Newsletterarchiv und eine unsere Service:Links.

HIER geht es direkt zu den Informationen.

            
Letzte Aktualisierung der Webseite am 09.12.2019