53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW - Genossenschaft der Werkstätten f�inderte Menschen Hessen und Thüringen eG

Frankfurter Straߥ 227b
34134 Kassel

Telefon: 0561 | 47 59 66 - 53
Telefax: 0561 | 47 59 66 - 75

URI: https://www.53grad-nord.com

 
 

Schriftgröße:

 

 

 

KLARER KURS 3/2018

Wolfgang Schrank

Pünktlich nach der Sommerpause kommt die Herbstausgabe unseres Magazins KLARER KURS auf den Tisch. Gleich vorweg: Wir haben eine neue Rubrik eingeführt: das Titelthema. Künftig setzen wir uns – neben unseren Reportagen über gute Praxis in der Behindertenhilfe – mit Sachthemen auseinander, die in der (Fach)Öffentlichkeit kontrovers diskutiert werden. Den Auftakt macht das Thema Kommunalisierung der Eingliederungshilfe: Mit dem BTHG sind die Bundesländer gefordert, den Träger der Eingliederungshilfe (neu) zu bestimmen – kommunale oder zentralisierte Steuerung? Seitdem wird über Vorzüge und Nachteile der einen wie der anderen Variante gestritten. Wir haben uns in Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg umgehört.
Außerdem sind wir unterwegs in Bamberg, bei der Lebenshilfe und ihrem BBi, dem Zentrum für berufliche Bildung, das ein sehr personenzentriertes Berufsbildungskonzept mit vielen Wahlmöglichkeiten und einer Qualifizierung in der Praxis fährt.
Wir besuchen den Fachdienst NEW JOB in der Nordeifel, der mit seinem ausgefeilten begleitenden Angebot Beschäftigte auf Außenarbeitsplätzen stark macht für die Arbeitswelt.
Wir schauen in die Pfalz, wo wir ein gutes Beispiel für eine ertragreiche Eigenproduktion gefunden haben: Die Südpfalzwerkstatt hat ihr Unternehmen max4car zu einem der führenden Hersteller für Autozubehör ausgebaut: Gegen den Preisdruck aus Billiglohnländern punktet sie mit Qualität, regionaler Nähe, Termintreue und einer kompletten Auftragsabwicklung von der Beratung bis zum Versand.
Bierzeltgarnituren der stabilen Art sind die Spezialität der Weißenburger Werkstätten in Franken. Als die Nachfrage die Produktionskapazitäten überstieg, hat die Werkstatt mit klugen Kooperationen aus dem Nischenprodukt einen Kassenschlager gemacht. KLARER KURS war vor Ort.
Und wir sind in Hamburg-Neuengamme, wo eine Außenarbeitsgruppe des Berufsbildungsbereichs der Elbe-Werkstätten die Cafeteria der KZ-Gedenkstätte betreibt: Von montags bis freitags treffen Beschäftigte auf Schüler aus Deutschland, Polen, Frankreich oder Großbritannien. Ein bemerkenswertes Projekt.
Die Autorin Cornelia Schmitz hat einen - ihren zweiten - Krimi geschrieben, der in einer Werkstatt spielt, das allein ist schon außergewöhnlich. Dass sie das auf einem Werkstattarbeitsplatz im Homeoffice gemacht hat, noch mehr. Wir haben mit ihr gesprochen.
Und last but not least, besuchen wir ein Kunstatelier in Frankfurt am Main, das Menschen mit und ohne Behinderung und mit und ohne Migrationshintergrund ein tagesstrukturierendes Angebot macht und zugleich ein offener Stadtteiltreff ist. Das Atelier Eastend ist vor gut sechs Jahren als gemeinsame Initiative der jüdischen Gemeinde Frankfurt, der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland und dem Internationalen Bund (IB) entstanden. Es wendet sich unter anderem gezielt an jüdische Emigrantenfamilien mit behinderten Angehörigen, die seit dem Mauerfall 1989 und nach Inkrafttreten des Kontingentflüchtlingsgesetzes 1991 zu Tausenden nach Deutschland kamen.
Also, verpassen Sie nicht unser neues Magazin!

Hier kommen Sie zur aktuellen Ausgabe!

Und wenn Ihr KLARER KURS mal wieder ...

... im Haus unterwegs ist, bestellen Sie doch einfach das Online-Abonnement!

Als Einrichtung können Sie unsere Online-Ausgabe für 200 Euro abonnieren und sie auf all Ihren Rechnern verbreiten (bitte wirklich nur intern). Voraussetzung ist das Abonnement der Print-Ausgabe mit mindestens einem Exemplar unter derselben Rechnungsadresse. Wenn Sie in Ihrer Einrichtung beispielsweise über 100 PC-Plätze verfügen, kostet Sie eine Ausgabe im Online-Abonnement nur noch 50 Cent!

Hier kommen Sie zum Online-Abonnement!

Wenn Sie doch lieber die Printausgabe in den Händen halten, können Sie das Magazin hier abonnieren! 

 

 

Veranstaltungstipp

"Nischen finden - Nischen schaffen: Networking für externe Arbeitsplätze" - Jobcoach-Tools Modul 2

Ende Oktober findet das zweite Modul der Veranstaltungsreihe "Jobcoach-Tools" statt.

Seminarleiter John Web, Referent für Life/work planning, stellt im Artikel unter dem Titel "Interessenbasiertes Networking - ein Vermittlungsansatz für ausgelagerte Arbeitsplätze" das Konzept vor.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Details können Sie unter Veranstaltungen nachlesen - und natürlich können Sie sich dort auch zur Teilnahme anmelden!

Termin: 24. bis 26. Oktober 2018
Ort: Kassel

Die Einzelheiten zum Seminar finden Sie unter Veranstaltungen.

 

 

Neu im Medienvertrieb

Mathias Rosemann

BTHG: Die wichtigsten Neuerungen für die psychiatrische Arbeit

Kompakter Wegweiser durch schwieriges Gelände

Das Buch ist kein sozialrechtlicher Kommentar, sondern bietet eine kompakte Einführung in Grundsätze, Neuregelungen und Gestaltungsmöglichkeiten des neuen Gesetzes.

Mehr Informationen gibt es hier.

Zum Gesamtangebot des Verlags kommen Sie hier.

 

 

Newsletter & Co.

Unter Newsletter & Co. finden Sie unser Newsletterarchiv und eine unsere Service:Links.

HIER geht es direkt zu den Informationen.

            
Letzte Aktualisierung der Webseite am 16.10.2018